07. Jänner 2017 – Wohnhausbrand bei klirrender Kälte

15800802_1525256444170492_140401632016918679_oAm 07. Jänner 2017 um 17:28 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Schallerbach zu einem Wohnhausbrand in die Schönauer Straße alarmiert. Nach Erkundung des Einsatzleiters HBI Bruno Roithmeier ergab die Sachlage einen fortgeschrittenen Brand der die Alarmierung weiterer Feuerwehren erforderte.

Über das Landesfeuerwehrkommando wurde Alarmstufe 2 ausgelöst. Ein Innenangriff durch den Atemschutztrupp war aufgrund der starken Hitzeentwicklung nur mehr im Erdgeschoss möglich. Ein Vordringen in den 1. Stock bzw. Dachgeschoss war durch das bereits brennende Holzstiegenhaus nicht mehr möglich. Ein Hausbewohner konnte vom Atemschutztrupp Bad Schallerbach aus dem stark verrauchten Erdgeschoss gerettet und daran gehindert werden, dass er das brennende Haus wieder betritt. Der Bewohner wurde dem Roten Kreuz übergeben.

Durch das teilweise öffnen des Daches konnte mittels schweren Atemschutz über die Drehleiter Grieskirchen und Hubsteiger Wels die restlichen Brandherde bekämpft werden. Die tiefen Temperaturen erschwerten sämtliche Arbeiten. Bei – 8 Grad drohten die Löschleitungen und Strahlrohre einzufrieren. Zwischenzeitlich musste die Einsatzstelle sogar mit Salz & Splitt gestreut werden. Ein Atemschutzsammelplatz und die Mannschaftsversorgung wurde im Dienstleistungszentrum Bad Schallerbach eingerichtet.

Bei diesem Wohnhausbrand standen insgesamt 114 Mann im Einsatz und 72 Atemluftfüllungen wurden verbraucht. Das Brandobjekt ist bis zum Abschluss der Brandermittlungen gesperrt. Die Feuerwehr Bad Schallerbach bedankt sich für den reibungslosen Einsatzablauf bei den Nachbarfeuerwehren.

Um 04.00 Uhr Nachts konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die Brandwache erstreckte sich bis 08.00 Uhr Sonntagmorgen.

Einsatzart Brandeinsatz
Einsatzort Schönauerstraße 14
Alarmierung um 07.01.17 -17:28
Ausgerückt um 07.01.17 – 17:31
Einsatzdauer 14 h 39 min
wieder Einsatzbereit um 08.01.17 – 08:07
Einsatzleiter HBI Bruno Roithmeier
Mannschaft 114
Einsatzfahrzeuge RLFA Fuhrpark_RLF  KLF  KDO KDO_Fahrzeug TLF Fuhrpark_TLF LFB Fuhrpark_LFB TLFA 4000
Einsatzkräfte
FF Bad Schallerbach
FF Wallern
FF Schlüßlberg
FF Tegernbach
FF St. Marienkirchen an der Polsenz
FF Wels (Teleskopmastbühne)
FF Grieskirchen (Drehleiter, Atemschutzfahrzeug)
AFK BR Johann Kronsteiner
Polizei
Rotes Kreuz
Energie AG