09.Oktober 2017 – Knapp 2000m Löschleitung aufgebaut

Zu einer Einsatzübung der Alarmstufe III hat die Feuerwehr Bad Schallerbach am 09. Oktober 2017 um 18:15 Uhr eingeladen. Als Übungsobjekt stand der landwirtschaftliche Hof der Familie Pollhammer in der Hofbauerstraße in Bad Schallerbach zur Verfügung.

Als Übungsannahme war ein Brand im Wirtschaftstrakt mit acht vermissten Personen. Laut Alarmplan wurden insgesamt 10 Feuerwehren via Sekundenalarm über die Bezirkswarnstelle alarmiert.


Eine wichtige Aufgabe war die Einteilung der ankommenden Einsatzfahrzeuge durch die Lotsen. Fünf Atemschutztrupps begannen unverzüglich mit der Personenrettung. Für die Löschwasserversorgung wurden vier Zubringleitungen mit 1985 Meter verlegt und 7 Pumpen (Tragkarftspritze) kamen zum Einsatz.


Wir bedanken uns beim Hausbesitzer für die Bereitstellung des Gebäudes und bei den Feuerwehren für den reibungslosen Übungsablauf. Danke auch an unseren Kommandanten ABI Bruno Roithmeier, HBI Hans-Jörg Frischmuth, HBM Oliver Roithmeier und Lotsen-Nachrichtenkommandant BI Christian Minniberger für die aufwendige Übungsvorbereitung.

Als Übungsbeobachter war Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Murauer vor Ort.


Insgesamt nahmen 98 Mann der Feuerwehren: Bad Schallerbach, Haiding, Wallern, Schlüßlberg, Tegernbach, Pollham, St. Marienkirchen, Grieskirchen, Geisensheim und Schnölzenberg teil.

Einsatzart Einsatzübung
Einsatzort Hofbauerstraße
Übungsalarmierung um 09.10.17 -18:15
Ausgerückt um 09.10.17 – 18:16
Übungsdauer 4 h 15 min
wieder Einsatzbereit um 09.10.17 – 22:30
Einsatzleiter OBI Flatscher Christoph
Mannschaft 98
Einsatzfahrzeuge RLFA Fuhrpark_RLF  KDO KDO_Fahrzeug   LFB Fuhrpark_LFB TLFA 4000
Einsatzkräfte
FF Bad Schallerbach
FF Wallern
FF Schlüßlberg
FF Tegernbach
FF St. Marienkirchen an der Polsenz
FF Haiding
FF Geisensheim
FF Grieskirchen (Drehleiter, Atemschutzfahrzeug)
BFK BR Josef Murauer
Rotes Kreuz