18. Juni 2019 – Einsatzübung am Hochfeld

Zu einer Einsatzübung der Alarmstufe 2 hat die Feuerwehr Bad Schallerbach zum Mostheurigen – Am Hochfeld vorm. Schönagl am Montag, 18. Juni 2019 eingeladen.

Die Übungsannahme war ein Brand, der durch die Explosion einer Gasflasche in einer Gartenhütte entstand. Wie bei einer großen Familienfeier üblich, kam es aufgrund der hohen Besucheranzahl zu mehreren Verletzten und ein übervoller Parkplatz erschwerte die Anfahrt und Aufstellung der Einsatzkräfte.

Mit schwerem Atemschutz wurde sofort mit der Menschenrettung aus der verrauchten Gartenhütte begonnen, sowie eine Löschleitung aufgebaut. Aufgrund der schlechten Wasserversorgung mussten zwei Zubringleitungen zum Brandobjekt mit einer Gesamtlänge von 1400 Meter gelegt werden. Mit dem Einsatzleiter des Roten Kreuzes wurde ein Übergabepunkt der Patienten zwischen Feuerwehr und Rettung bestimmt.

Während des Brandszenarios stürzten noch 2 Kinder beim Spielen in den angrenzenden Hackschnitzelbunker. Umgehend wurden auch die beiden verletzten Kinder mit Korbtragen aus dem Hackschnitzelbunker befreit.

Wir bedanken uns für die Teilnahme der 14 Statisten, die für diese Übung sehr real von Lisa Auinger geschminkt wurden. Danke auch für die Teilnahme der Nachbarfeuerwehren Schlüßlberg, Grieskirchen, Wallern, Tegernbach, St. Marienkirchen a.d.P., sowie dem Roten Kreuz für den reibungslosen Übungsablauf.

Als Übungsbeobachter durften wir unseren Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Herbert Ablinger herzlich willkommen heißen. Bei der Abschlussbesprechung wurden Arbeitsablauf und gesetzte Maßnahmen analysiert und diskutiert.

Für die tolle Übungsvorbereitung möchten wir uns bei unserem zweiten Zugskommandant Oliver Roithmeier und Lotsen-Nachrichtenkommandant Wolfgang Burner bedanken.

Ein großer Dank gilt auch den Wirtsleuten der Familie Sittenthaler für die Verpflegung der Einsatzkräfte und das zurverfügungstellen des Übungsobjektes.

Insgesamt Einsatzkräfte: 103 Mann/Frau