19. Juli 2017 – Feuerwehrhaus-Erweiterung schreitet zügig voran

Bereits seit 3 Wochen laufen die Tiefbauarbeiten des neuen Katastrophenschutz-Lagers im Bereich des Vitadroms.

Mit Eintreffen der ersten Baumaschinen fand die Erschließung der Fläche statt. Nach dem Erdsaushub konnten die Streifenfundamente betoniert werden. Aktuell wird an der Bodenplatte gearbeitet. Erste Vorbereitungen für die Elektroinstallation wurden getroffen.

Unzählige Arbeitsstunden der Feuerwehrkameraden fließen auch noch in der nächsten Zeit als erhebliche Eigenleistung in diese Erweiterung ein. Ebenso wird ein Großteil der Kosten von unserer Feuerwehr selbst aufgebracht. Es werden in diesem Lager künftig unsere Zille überwintert sowie gefüllte Sandsäcke und weitere Hilfsmaterialien eingelagert. Auch der nötige Platz für die Bewerbsutensilien der Bewerbsgruppe und der Feuerwehrjugend wird geschaffen. Teilweise erfolgt die bisherige Lagerung der aufgezählten Utensilien im Bauhof der Gemeinde oder im Freien neben dem Feuerwehrhaus. Diese zentrale Lagerung bedeutet eine enorme Arbeitserleichterung.

Vielen Dank an alle helfenden Kameraden, die zum Teil im Urlaub oder in der Freizeit die Arbeiten unterstützen.

Ein besonderer Dank gilt unserem Bauverantwortlichen OBI Flatscher Christoph der sich maßgeblich seit den Planungsarbeiten um den reibungslosen Ablauf kümmert und auch aktiv an den handwerklichen Arbeiten beteiligt.

Weiterleitung zu Baustellen Video