Kategorie mit: Brand

12. Juni 2018 – Elektroverteilerbrand in Neuer Mittelschule

Jährlich werden Einsatz- und Räumungsübungen in den Bad Schallerbacher Schulen durchgeführt. Am Dienstag, den 12.Juni 2018 konnten die dadurch gewonnenen Erfahrungen und Informationen in einem Brandeinsatz angewandt werden. Um 09.09 Uhr lautete die Alarmierung „Brand Elektrische Anlagen“ in der Neuen Mittelschule. Am Einsatzort eingetroffen wurde der Einsatzleiter von Schuldirektor und Schulwart eingewiesen und informiert. Die gesamte Schule war vom Lehrpersonal zu diesem Zeitpunkt bereits geräumt worden. Ein Elektroverteiler im Keller war in Brand geraten .

03.Juni 2018 – Brandeinsatz in der Eurotherme

Zu einem nächtlichen Einsatz kam es am 03. Juni 2018 um 23:45 Uhr in der Eurotherme Bad Schallerbach. Im Keller des Freizeitbereiches kam es zu einem elektronischen Überschlag eines Trafos bei der Ozonanlage. Eine leichte Rauchentwicklung löste einen Brandmelder aus und alarmierte die Feuerwehr. Durch Abschalten der Anlage konnte schlimmeres verhindert werden. Der Atemschutztrupp konnte schnell den Sachverhalt klären, eine Löschleitung wurde aufgebaut.

21.August 2017- Brand einer Selchkammer -> Kamerad verletzt

In der Selchkammer einer Mostschank in Bad Schallerbach war aus bisher unbekannter Ursache ein Brand am Montagabend des 21. August 2017 ausgebrochen. Um 19:14 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Schallerbach von der Landeswarnzentrale alarmiert. Unter schwerem Atemschutz und Wärmebildkamera konnte der Atemschutztrupp den Brandherd rasch lokalisieren und mit einem Hochdruck-Rohr ablöschen. Mit dem Hochleistungslüfter wurden verrauchte Gebäudeteile entraucht. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch unbekannt, ein Kamerad verletzte sich beim Löschangriff an einer .

07. Jänner 2017 – Wohnhausbrand bei klirrender Kälte

Am 07. Jänner 2017 um 17:28 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Schallerbach zu einem Wohnhausbrand in die Schönauer Straße alarmiert. Nach Erkundung des Einsatzleiters HBI Bruno Roithmeier ergab die Sachlage einen fortgeschrittenen Brand der die Alarmierung weiterer Feuerwehren erforderte. Über das Landesfeuerwehrkommando wurde Alarmstufe 2 ausgelöst. Ein Innenangriff durch den Atemschutztrupp war aufgrund der starken Hitzeentwicklung nur mehr im Erdgeschoss möglich. Ein Vordringen in den 1. Stock bzw. Dachgeschoss war durch das bereits brennende .

22. Juli 2015 – FLURBRAND FORDERTE DEN EINSATZ VON 2 FEUERWEHREN

Aus noch unbekannter Ursache geriet ein stark ausgetrocknetes Feld am Nachmittag des 22. Juli 2015 in St. Marienkirchen an der Ortsgrenze von Bad Schallerbach (Buch 4) in Brand und breitete sich rasch auf mehrere Hundert Quadratmeter aus. Durch das schnelle eingreifen der FF St. Marienkirchen und der FF Bad Schallerbach konnte der Vollbrand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Eine Löschleitung vom angrenzenden Teich wurde über den steilen Hang zu den Tankwägen gelegt. Für die .

11. März 2015 – 7 Menschenleben bei Wohnungsbrand gerettet

Die Feuerwehren Bad Schallerbach, Wallern und Grieskirchen wurde am 11.03.2015 um 17:46 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Kantnermühlstraße (Bad Schallerbach) alarmiert. Das Mehrparteienhaus war durch einen Brand im Erdgeschoss stark verraucht, 7 Bewohner im ersten bzw. zweiten Obergeschoss eingeschlossen und konnten sich aus eigner Kraft nicht mehr befreien. Die Personenrettungen erfolgten über einen Innenangriff des Atemschutztrupps über das Stiegenhaus mit Fluchthaube und mittels Außenangriff über die Schiebeleitern. Der Brand im Erdgeschoss war schnell .

17. November 2014 – Brandeinsatz beim „WINTERDORF“ Bad Schallerbach

In frühen Morgenstunden wurde die Feuerwehr Bad Schallerbach zu einem Container/Abfallbrand beim „Winterdorf“ gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache entzündeten sich Müllsäcke die neben zwei Abfallcontainern gelagert wurden. Durch das schnelle eingreifen eines Atemschutztrupps und einem HD-Rohr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ein Übergriff auf die angrenzenden Hütten des Winterdorfes konnte somit verhindert werden. Der Müll wurde ausgebreitet und die restlichen Glutnester wurden abgelöscht. Verletzt wurde niemand, Sachschaden dürfte soweit auch keiner .